Platzieren Sie Ihre Gabionen selbst? Das ist möglich!

Platzierung von Gabionen und Verbundzäunen ist keine schwierige Aufgabe. Mit dem unten stehenden Handbuch können Sie alles selbst machen! Nun, es ist wohl schon wenn der Nachbar hilft.

Die Körbe, die Sie erhalten, sind bereits vormontiert. Das Oberteil ist mit einem Scharnier versehen, damit Sie die Steine ​​hineinlegen können. Bei Körben über 1 Meter empfehlen wir, diese mit Gerüstrohren zu verankern. Dieses und weiteres benötigtes Zubehör erhalten Sie selbstverständlich auch bei uns.

Sie können Gabionen platzieren, indem Sie unserem 10-Schritte-Plan folgen. Befolgen Sie alle Schritte sorgfältig, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Gabionwelt is nicht verantwortlich für Schäden.

1. Vorbereitung

Zur Vorbereitung müss der Platz, an dem die Körbe platziert werden, von Bäumen, Büschen und anderen Dingen die Ihnen im Weg stehen könnten befreit werden. Sie müssen nicht die ganze Linie graben, sondern sicherstellen, dass es auch in den kommenden Jahren keine Wurzeln usw. gibt, die die Körbe aus dem Zusammenhang schieben.

2. Fundamentstreifen erweitern

Es ist wichtig, genau zu bestimmen, wo sich Ihre Gabionen befinden werden. Dies geschieht durch Auftragen eines Fundamentstreifens.

Sie können einen Grundstreifen mit Pfosten abstecken und einen Draht daran entlang spannen. Stellen Sie sicher, dass der Fundamentstreifen eben ist. Sie können dies überprüfen, indem Sie prüfen, ob der Draht eben ist und der Abstand zwischen Draht und Boden überall gleich ist.

3. Fundamentstreifen erstellen

Der Draht ist die Oberseite der Grundlage. Sie können das Fundament aus alten Pflastersteinen oder Fliesen herstellen. Ein ganz aus Beton gefertigtes Fundament ist ebenfalls eine gute Option.

Für hohe Körbe müssen Sie jeden Meter ein Gerüstrohr in den Boden einbauen, um die Festigkeit zu gewährleisten. Dies geschieht am besten mit einer Erdbohrschnecke. Um einen sicheren Stand der Gerüstrohre zu gewährleisten, empfehlen wir, den umliegenden Raum mit schnelltrocknendem Betonmörtel zu füllen. Die Gerüstrohre müssen mindestens 70 cm tief im Boden liegen. Sie dienen sich auch 20 cm. unter der Oberseite des Korbes zu befinden.

4. Stellen Sie leere Körbe ab

Nach dem Verlegen des Fundamentstreifens können Sie die leeren Körbe platzieren. In den Boden der Gabione müssen einige Maschen mit einer Betonschere geschnitten werden. Auf diese Weise können Sie den Korb über das Gerüstrohr stellen. Das Gerüstrohr ist unsichtbar, sobald die Körbe mit Bruchsteine gefüllt sind.

5. Verbinden Sie die Körbe miteinander

Wenn Sie mehrere Körbe nebeneinander haben, müssen Sie diese mit den mitgelieferten C-Ringen verbinden. Für ein schönes, straffes Endergebnis empfehlen wir, eine Pfannenlatte mit Tyraps an der Außenseite des Korbs anzubringen. Dies macht die Gabionen schön gerade. Die Pfannenlatten müssen beim Befüllen der Gabionen an Ort und Stelle bleiben. Nach dem Befüllen können Sie die Tyraps abschneiden und die Pfannenlatten entfernen.

6. Installieren Sie die Distanzstücke

Jetzt können Sie die mitgelieferten Abstandshalter in die Körbe legen. ± 30 cm voneinander entfernt. Diese sorgen dafür, dass sich die Körbe nicht erweitern, sobald Sie sie füllen.

7. Überprüfen und Einstellen der Körbe

Wenn alle Abstandhalter platziert sind, müssen Sie die Körbe überprüfen, um sicherzustellen, dass sie eben sind. Dann setzen Sie die Steinkörbe am besten mit Kaminen oder Pfannenlatten ein. Auf diese Weise verhindern Sie, dass sich die Körbe beim Befüllen der Gabionen verdrehen.

8. Körbe füllen

Die Körbe liegen nun fest aneinander und sind mit Trennwänden oder Abstandhaltern versehen. Sie können die Körbe jetzt proportional füllen. Es ist besser, die Körbe gleichmäßig zu füllen, als Korb für Korb. Größere Steine ​​müssen von Hand mit der flachen Seite gegen das Netz gelegt werden. Kleine Schuttsteine ​​können mit Eimern oder einem Minikran gefüllt werden.

9. Schließen Sie den Deckel

Nachdem die Körbe gefüllt sind, können Sie den Deckel schließen. Sie können die Abdeckungen mit den mitgelieferten C-Ringen befestigen. Verwenden Sie dazu die Gabionwelt C-Ring-Zange. Wenn Sie dies nicht bestellt haben, können Sie die C-Ringe mit einem Wasserpumpenzange einklemmen. Jetzt können Sie die Steine ​​direkt mit einem Hochdruckspruehgaraet oder einem Gartenschlauch absprühen, um den Staub von den Steinen zu entfernen.

10. Viel Spaß!

Deine Gabione ist fertig! Die Mitarbeiter von Gabionwelt.de wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem neuen, natürlichen Gabionenkorb.

Wenn Sie stolz auf Ihren neuen Garten sind, sind wir auch sehr gespannt auf Ihr Ergebnis! Wir würden uns daher freuen, wenn Sie uns ein Foto Ihres Gartens schicken könnten. Tun Sie dies an info@gabionwelt.de oder taggen Sie uns auf Facebook!